Auftrag des Generalsekretariats und Ziele der VWD

Der Auftrag des Generalsekretariats und die Ziele der Volkwsirtschaftsdirektion

Entrée de la Maison de l'économie et de l'emploi à Pérolles 25
Entrée de la Maison de l'économie et de l'emploi à Pérolles 25 © Tous droits réservés
Auftrag des Generalsekretariats

Das Generalsekretariat der Volkswirtschaftsdirektion (GS-VWD) unterstützt den Staatsrat in seiner gesamten Funktion als Volkswirtschaftsdirektor und teilweise auch als Regierungsmitglied. So erfüllt es Unterstützungsaufgaben bei der Leitung und Geschäftsführung der Direktion und führt die ihm übertragenen Aufgaben hauptsächlich auf logistischer und repräsentativer Ebene aus. Das Generalsekretariat übt ausserdem diverse Stabsaufgaben aus und unterstützt die Verwaltungseinheiten der Direktion.

Ziele der Volkswirtschaftsdirektion

Bauen an der wirtschaftlichen Zukunft 
Die Volkswirtschaftsdirektion gibt der Wirtschaft in unserem Kanton die nötigen Impulse.

  • Um das Wachstum des kantonalen Volkseinkommens zu stimulieren und die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit des Kantons zu verbessern, fördert sie die Innovation sowie die Entwicklung und Ansiedlung von Unternehmen.
  • Als Partner der Unternehmen schafft die Volkswirtschaftsdirektion dank einer leistungsfähigen Gesetzgebung die Rahmenbedingungen für ein nachhaltiges Wachstum; sie sorgt auch für die Einhaltung der Regeln, um einen möglichst ausgeglichenen Arbeitsmarkt zu gewährleisten. 
  • Aufgrund von genauen statistischen Daten überprüft sie laufend die Struktur unserer Wirtschaft und versucht, deren Aufmerksamkeit auf erfolgsversprechende Bereiche zu lenken. 
  • Zudem arbeitet sie auf eine ausgewogene regionale Verteilung der Wirtschaftstätigkeit im Kanton hin.
  • Ihre Strategie im Energiebereich geht in drei Richtungen: Energiesparen, Energieeffizienz im Gebäudebereich und Entwicklung neuer erneuerbarer Energien. Die Ziele sind mit der Energiestrategie 2050 des Bundes abgestimmt

Förderung des Wohlbefindens der Menschen in der Wirtschaft 
Die Volkswirtschaftsdirektion fördert die Entfaltung der wirtschaftlichen Akteure und regt sie zum gegenseitigen Respekt an, indem sie immer den Menschen ins Zentrum ihrer Überlegungen zur Wirtschaft der Zukunft stellt. Dies heisst konkret:

  • Um allen die Möglichkeit zu geben, in der Wirtschaft einen Platz zu finden, entwickelt sie für die Berufsbildung erstklassige Ausbildungsgänge.
  • Sie fördert eine Wirtschaft mit menschlichem Gesicht, insbesondere was die Arbeitsbedingungen und den Zugang zu Wohnungen betrifft, damit diese die Bedürfnisse der Einzelnen erfüllt. 
  • Sie bleibt wachsam gegenüber der Geissel der Arbeitslosigkeit und arbeitet aktiv auf die berufliche Wiedereingliederung der Stellensuchenden hin.

Zusammenarbeit des Kantons Freiburg mit seinen Nachbarn
Die Tätigkeit der Volkswirtschaftsdirektion findet in einem grösseren Zusammenhang statt als dem der Freiburger Wirtschaft:

  • Die Direktion bemüht sich, die Zusammenarbeit mit anderen Kantonen und Ländern zu fördern und den Kanton Freiburg in den interkantonalen Instanzen wirkungsvoll zu vertreten (GGBA, Hauptstadtregion Schweiz, FH Westschweiz (HES-SO),  Platinn, ACCESS, etc.) und auch international einzubinden etwa über die Versammlung der Regionen Europas oder durch Partnerschaften wie mit der chinesischen Provinz Zhejiang.
  • Sie unterhält gute Beziehungen zum Bund und beteiligt sich an Vernehmlassungsverfahren.

Dokumente

Ähnliche News