4. Mai 2009 -11h30

Freiburg empfängt demnächst die Vorstandssitzung der Versammlung der Regionen Europas. Der Kanton ist stolz, für dieses europäische Ereignis ausgewählt worden zu seinund will diese Gelegenheit ergreifen, um sich bei den rund 80 politischen Vertreterinnen und Vertretern als dynamische und gastfreundliche Region zu profilieren.

Am 14. und 15. Mai empfängt Freiburg die Vorstandssitzung der Versammlung der Regionen
Europas (VRE). Die VRE wurde 1985 gegründet und ist das grösste unabhängige Netzwerk der Regionen in ganz Europa. Mit mehr als 270 Regionen aus 33 Ländern ist es das Ziel der VRE, die regionale Demokratie zu fördern, die Regionen bei der Erweiterung Europas zu unterstützen und
die interregionale Zusammenarbeit in ganz Europa zu entwickeln.

Der Kanton Freiburg ist seit 1993 Mitglied der VRE. Er beteiligt sich namentlich am Austauschprogramm Eurodyssée für Jugendliche in Ausbildung, an der Sommerschule und an den Arbeiten der Kommission für Wirtschaft und Regionale Entwicklung.

Der Vorstand der VRE wird im Grossratsaal  zusammenkommen. An der Veranstaltung nehmen
rund achtzig politische Regionalvertreterinnen und –vertreter aus der Europäischen Union und anderen Ländern Europas teil. Zudem werden rund zehn Mitglieder des Sekretariats der VRE aus Strassburg erwartet.

Diese Veranstaltung ist natürlich eine einzigartige Gelegenheit für den Kanton Freiburg, sich auf
europäischem Niveau als dynamische und gastfreundliche Region zu profilieren.

Das Programm der beiden Arbeitstage ist sehr intensiv, denn sowohl die Bilanz der Aktivitäten von 2008 als auch die Europawahlen und die Arbeit der verschiedenen Kommissionen sollen behandelt werden. Am Donnerstagnachmittag, dem 14. Mai, wird an der Universität Pérolles II ein Podiumsgespräch zum Thema "Regionale Antworten auf die Krise" abgehalten. Die Diskussion wird von einer Anzahl führender Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland geführt. Sie ist öffentlich. Für das Ende des offiziellen Teils am Freitagnachmittag wurde ein fakultatives Freizeitprogramm organisiert, damit die Delegierten die Schönheit und Vielfalt des Kantons entdecken können.

Da die Gäste dieser Veranstaltung allesamt europäische Entescheidungsträger sind, ist die Vorstandssitzung eine einzigartige Gelegenheit für Freiburg, die politischen, wirtschaftlichen und touristischen Vorzüge unserer Region im besten Licht zu präsentieren.

Ähnliche News