Wohnforum 2016: Wohnen und Armut, verschiedene Präsentationen im Zusammenhang mit den Schwierigkeiten, eine Wohnung zu finden und zu halten.

Wohnforum 2016

 

 

Das erste Freiburger Wohnforum wurde organisiert, um sich der Tatsache zu stellen, dass immer mehr Menschen Schwierigkeiten  haben, eine Wohnung zu finden und zu halten, und um die Ausrichtung der zukünftigen Wohnungspolitik des Kantons Freiburg zu thematisieren.

 

 

So haben am 30. September 2016 insgesamt 12 Referenten in der Aula des Kollegiums Gambach vor über 200 Teilnehmenden gesprochen. Die Zusammenhänge von Wohnen und Armut, die alltäglichen Erfahrungen diverser Freiburger Institutionen und die Perspektive der Immobiliengesellschaft sowie des Architekten wurden einander gegenübergestellt, um die komplexe Frage des Wohnens zu beleuchten. Die Ergänzungen des Bundes und die Einblicke in die Praxis und Erfahrung, die verschiedene Referenten aus Nachbarkantonen boten, haben Wege aufgezeigt, die es im Rahmen einer neuen Wohnungspolitik zu sondieren gilt. Die Überlegungen zur Errichtung eines Wohn- und Immobilienobservatoriums haben ferner gezeigt, dass für den Kanton Freiburg ein derartiges Instrument von grossem Interesse ist.

Download

Ähnliche News