Die Europäische Wildkatze (Felis silvestris silvestris) lebt hauptsächlich im Wald, kann aber auch in anderen Lebensräumen vorkommen. Da sie ihrer Beute auflauert, lebt sie in Gebieten in denen gewisse Verstecke in der Vegetation oder Felsenverstecke vorhanden sind. Ihrer kurzen Beine wegen, meidet die Wildkatze Regionen in denen die Schneehöhe 20 cm übersteigt. Im Kanton Freiburg werden in den Voralpen und im Mittelland mehrere Indizien für das Vorhandensein der Wildkatze beobachtet.

Wildkatze
Amt für Wald, Wild und Fischerei © Alle Rechte vorbehalten
Monitoring

Ein Nachweis zur Existenz von Wildkatzen gelingt häufig nur indirekt, es werden zum Beispiel mit Baldrian als Lockmittel besprühte Holzstöcke verwendet, an denen sich die Katzen reiben, wodurch ihre Haare kleben bleiben. Die Haare werden anschliessend genetisch untersucht, um festzustellen ob es sich um eine Hauskatze  oder  eine  Wildkatze handelt. Zur Ergänzung desMonitorings,  werden  oft  auch  Fotofallen  verwendet.

Gefährdung

Die   Wildkatze   ist  vor   allem   durch   die Hybridisierung mit der weitverbreiteten Hauskatze gefährdet. Obwohl beide Katzen einen    gemeinsamen    Vorfahren    haben, durchliefen    sie    verschiedene    Entwick-lungen. Die Wildkatzen stammen aus Europa, die Hauskatzen stammen von afrikanischen oder asiatischen Wildkatzen ab. Mit Vermischung der beiden DNA wird die Wildkatze genetisch verschwinden.

Was tun ?

Sollten sie den Kadaver einer Wildkatze entdecken, notieren Sie sich bitte den genauen Standort und kontaktieren den Wildhüter der Region. 

Sie können dadurch vielleicht den Beweis erbringen, dass in dieser Region Wildkatzen leben. Anhand von Überresten ist es möglich, genauere Angaben zur Verbreitung zu machen und die Wildkatze besser zu schützen. Gleichzeitig werden Informationen zum Gesundheitszustand,Fortpflanzung, Alter, Geschlecht undTodesursache der Wildkatze gesammelt.

Download

Ähnliche News