Auswertung der Ergebnisse des 3. Schweizerisches Landesforstinventar für den Kanton Freiburg

Schweizerisches Landesforstinventar
Schweizerisches Landesforstinventar © Alle Rechte vorbehalten - Beni Basler, Aarau.

Das Landesforstinventar ist eine periodische Aufnahme des Zustandes und der Veränderungen des Schweizer Waldes. Es wird im Auftrag des Bundes, durch die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) durchgeführt.

Seit 1980 wurden drei nationale Inventare durchgeführt. Dazu werden im ganzen Land verteilte permanente Stichproben aufgenommen. Die gesammelten Daten werden anschliessend für das ganze Land, pro Region und pro Kanton hochgerechnet.

Die Erstaufnahme (LFI1) wurde 1983–85 durchgeführt, die zweite Aufnahme (LFI2) 1993–95. Die dritte Inventur (LFI3) erfolgte 2004– 2006.

Die Ergebnisse der Inventare können auf der Homepage des LFI nachgeschlagen werden: http://www.lfi.ch

Zehn Blätter mit den wichtigsten Ergebnissen

Die wichtigsten Resultate des 3. Inventars werden auf zehn Blättern vorgestellt und dabei die Entwicklung der Ergebnisse im Verlauf der Zeit für den Kanton Freiburg und für die Schweiz verglichen.

Die Daten stammen vom LFI, ausser jenen zur Holzernte, die mit den Daten der Schweizer Forststatistik (2009) vervollständigt wurden und jenen betreffend der Verjüngung, die mit dem Inventar der Verjüngung des Kantons Freiburgs (2003, 2005, 2007, 2009) ergänzt wurden.

⇒ Zurück zur Homepage vom Sektor Wald
⇒ Zurück sur Seite Waldplanung

Kontakte

Pierre Cothereau
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
T +41 26 305 23 22
F +41 26 305 23 36
Email

Sekretariat vom Amt für Wald, Wild und Fischerei (WaldA)
T +41 26 305 23 44
T +41 26 305 23 43
Email

 

Ähnliche News