Der Lebensraum Wald ist kostbar, vielfältig, empfindlich... Was ist erlaubt, was nicht? Nachfolgend werden einige Verhaltensregeln erläutert, damit der Wald und seine Bewohner nicht zu sehr gestört werden und uns noch lange erholsame Naturerlebnisse bescheren

VTT im Wald
VTT im Wald © Alle Rechte vorbehalten
Mit dem Hund im Wald...
Mit dem Hund im Wald... © Alle Rechte vorbehalten
Mit dem Hund im Wald...

Mit dem Hund im Wald...

Zum Schutz des Waldes und aus Rücksicht auf die anderen Waldbesucher sollten ein paar einfache Spielregeln berücksichtigt werden:

  • Den Hund zurückrufen, sobald andere Waldbesucher in der Nähe sind
  • Hundekot in der Nähe von Freizeitplätzen entfernen
  • Den Hund unter Kontrolle halten, damit er dem Wild nicht nachstellt
  • Hinweis: Vom 1. April bis zum 15. Juli (Tragzeit und Frühentwicklung der Tierjungen) herrscht Leinenzwang.

Biken im Wald...

Ist man mit dem Bike unterwegs, sollte folgendes beachtet werden:

  • Die Wege nicht verlassen
  • In der Nähe von Spaziergängern langsamer fahren
  • Keinen Abfall zurücklassen
Biken im Wald...
Biken im Wald... © Alle Rechte vorbehalten
Biken im Wald...
Im Wald Pilze sammeln...
Im Wald Pilze sammeln... © Alle Rechte vorbehalten
Im Wald Pilze sammeln...

Im Wald Pilze sammeln...

Wer in den Wald geht, um Pilze zu sammeln, sollte darauf achten, nicht auf empfindlichen Stellen herumzutrampeln, unbekannte Pilze stehen zu lassen sowie die Beschränkung von 2 kg pro Tag und pro Person einzuhalten.

Das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen ist beauftragt, die PilzkontrolleurInnen anzuerkennen.

Weitere Informationen

Reiten im Wald...

 

Beim Reiten im Wald gelten folgende Spielregeln: 

  • Die Wege nicht verlassen
  • Das Reittempo den anderen Waldbenützern anpassen
  • Bei nassem Wetter nur Fahrwege benutzen
Reiten im Wald...
Reiten im Wald... © Alle Rechte vorbehalten
Reiten im Wald...

Holzschlagbewilligungen

Das Fällen von Bäumen im Wald erfordert grundsätzlich eine Holzschlagbewilligung. Private Waldeigentümer, die nur für den Eigenbedarf holzen, benötigen jedoch keine Bewilligung. Die Holzschlagbewilligung kann beim Revierförster eingeholt werden und ist gratis.

Bauen

 Alle Bauten im Wald brauchen eine Bewilligung. Für nichtforstliche Bauten wird neben einer Baubewilligung ebenfalls eine Rodungsbewilligung verlangt. Forstliche Bauten und nichtforstliche Kleinbauten benötigen neben einer Baubewilligung ebenfalls eine Bewilligung des Forstdienstes. 
Grundsätzlich ist das Bauen im Abstand von weniger als 20m vom Waldrand verboten, Ausnahmen sind aber möglich.

Befahren von Waldstrassen 

Das Befahren von Waldstrassen mit Motorfahrzeugen ist nicht erlaubt. Eine entsprechende Signalisierung wird zur Zeit angebracht. Danke für die Benützung der bereitgestellten Parkplätze.

Veranstaltungen 

Grundsätzlich ist der Wald allen zugänglich. Für grosse Veranstaltungen muss jedoch eine Bewilligung eingeholt werden.

Feuer 

Feuer im Wald zum Grillieren ist gestattet, wenn ein vernünftiger Abstand zu den Bäumen eingehalten wird. Der Forstdienst kann zur Walderhaltung jedoch auch jegliches Feuer im Wald oder in bestimmten Waldgebieten verbieten. Technisches Blatt: die Verbrennung von Holz und organischen Stoffen.

 

Broschüren zum Download

⇒ Zurück zur Seite Freizeit und Erholung im Wald
⇒ Zurück zur Homepage vom Sektor Wald

Kontacte

Pierre Cothereau
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
T +41 26 305 23 22
F +41 26 305 23 36
Email

Sekretariat vom Amt für Wald, Wild und Fischerei (WaldA)
T +41 26 305 23 44
T +41 26 305 23 43
Email

 

Ähnliche News