Eröffnung der Jagd 2019 im Kanton Freiburg

23. August 2019 -10h00

Die Jagdsaison 2019/2020 beginnt am 1. September und dauert bis am 15. Februar 2020. Die Methode der Gamsjagd sowie die Perioden der Hirschjagd, die das Amt für Wald und Natur 2017 eingeführt hatte, finden auch für diese Jagdsaison Anwendung. Wie in den Vorjahren wird in den Naturschutzgebieten des Südufers des Neuenburgersees eine Jagd auf das Wildschwein von Hochsitzen aus organisiert.

Patronen
Patronen © Tous droits réservés - Pixabay/CCO

Die Jagdsaison 2019/2020 beginnt am 1. September und dauert bis am 15. Februar 2020. Im Allgemeinen unterscheidet sich die Jagdpraxis für die Saison 2019/2020 nicht von jener der Saison 2018/2019. Die wichtigsten Änderungen betreffen die für die Jagd auf die Gämse und die Jagd auf den Hirsch festgesetzten Abschussquoten.

Für die Jagd im Berggebiet (ohne Jagdbanngebiete) wurden 188 Gämsen durch Auslosung zugeteilt. Diese Quote ist im Vergleich zu 2018 gestiegen. Um zu einer Stabilisierung des Gamsbestandes im Kanton Freiburg beizutragen, gelten die 2017 eingeführten Weisungen auch für die Jagdsaison 2019/2020 (ausgewogene Entnahme, bei der Geschlecht und Alter berücksichtigt werden, Abschüsse von 15 % des Bestandes, der bei der Frühjahrzählung erhoben wurde).

Das Kontingent für die Ausübung der Jagd auf den Hirsch beträgt 90 Tiere. Dieser Abschussplan, der 5 Tiere mehr als 2018 vorsieht, wurde in Absprache mit den Nachbarkantonen (Waadt und Bern) festgelegt.

Wie in der Jagdsaison 2018/2019 kann das Wildschwein im Gebirge und im Flachland ohne Beschränkung der Abschusszahl gejagt werden. Aufgrund der Schäden, welche die Wildschweine an den landwirtschaftlichen Kulturen angerichtet haben, wird zwischen Oktober und Januar in den Schutzgebieten am Südufer des Neuenburgersees zudem eine Regulierungsjagd vom Hochsitz aus organisiert.

Weitere Informationen

Ähnliche News