Coronavirus: Aktuelle Informationen

Informationen zum Coronavirus, Kriterien für den Verdachtsfall, hygienische Massnahmen und Informationen für Unternehmen und Schulen.

Coronacheck : Beurteilen Sie Ihren Gesundheitszustand

Coronacheck erlaubt Ihnen, auf rasche Art Ihr Risiko abzuschätzen und informiert Sie über das weitere Vorgehen.

Covid-19
Covid-19 © Alle Rechte vorbehalten
Hotlines

Gesundheit : 084 026 1700

Täglich von 8.00 bis 23.00 Uhr

  • Nur für Fragen zur Gesundheit von Bürgerinnen und Bürgern sowie von Gesundheitsfachleuten

Wirtschaft

  • Kurzarbeit : 026 305 96 57
    Montag bis Freitag von 8.00 bis 11.30 Uhr und von 14.00 bis 16.30 Uhr
  • Kredite und Bürgschaften : 061 202 02 04 | 026 304 14 10
    Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17 Uhr

 


Getroffene Massnahmen und Entwicklungen der Situation im Kanton:
  • Keine Gruppierungen von mehr als 5 Personen
  • Bleiben Sie zu Hause!
  • Alle Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe werden bis 19. April geschlossen. Ausgenommen sind unter anderem Lebensmittelläden und die Gesundheitseinrichtungen.
  • Für das ganze Land wurde die «ausserordentliche Lage» erklärt.
Den News-Feed ansehen
Statistik über die Entwicklungen im Kanton
Die Zahlen ansehen

 


Nächste Medienorientierungen
  • 30.03.20 - 9h30 : Conférence de presse sur les comptes de l'Etat
  • 30.03.20 - 15h : Point de situation OCC / HFR
Medienorientierung per Live-Streaming mitverfolgen
Nachricht an die Bevölkerung
Bleiben Sie so viel wie möglich zu Hause


 

Für Unternehmen und Angestellte

Geschuldete und nicht geschuldete Löhne, Kurzarbeit (KA), Bankkredite für Unternehmen, Situation der Lernenden, der Lehrbetriebe und der Studierenden an den Freiburger Fachhochschulen.
 

Für Schulen

Schülerinnen und Schüler der obligatorischen und nachobligatorischen Schule müssen nun zu Hause bleiben. Praktische Informationen werden den Eltern der Schülerinnen und Schüler der obligatorischen Schule demnächst mitgeteilt.
 

Für Kindertagesstätten und ausserfamiliäre Tagesbetreuungseinrichtungen

Diese Einrichtungen müssen für Kinder von Eltern, die in Bereichen arbeiten, die für das Funktionieren der Gesellschaft zentral sind, insbesondere im Gesundheitswesen, in der Sicherheit, der Bildung, der Versorgung der Bevölkerung, in Erziehungsanstalten und in Heimen für Minderjährige, ein minimales Angebot aufrechterhalten.

Für Berufsbildung

Zur Erinnerung - Der Präsenzunterricht ist vom 16. März bis 30. April aufgehoben.
 

Hilfsangebote bei häuslicher Gewalt


 

Häufig gestellte Fragen
Wie schützt man sich?
So schützen wir uns
Hygienemassnahmen

Zur Zeit besteht der beste Schutz darin, die folgenden Hygienemassnahmen einzuhalten: 

  • Abstand halten – zum Beispiel ältere Menschen durch genügend Abstand schützen, beim Anstehen Abstand halten, bei Sitzungen Abstand halten.
  • Gründlich Hände waschen.
  • Hände schütteln vermeiden.
  • In Papiertaschentuch oder Armbeuge husten und niesen.
  • Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben.
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation.
Plakat «Neues Coronavirus: So schützen wir uns»
Plakat «Neues Coronavirus: So schützen wir uns» © Alle Rechte vorbehalten
Plakat «Neues Coronavirus: So schützen wir uns»

Ähnliche News