Gisela Bissig Fasel wird Rektorin am Kollegium Heilig Kreuz

13. Februar 2019 -11h00

Der Staatsrat hat an seiner Sitzung vom 12. Februar 2019 auf Vorschlag der Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) Gisela Bissig Fasel, derzeit Lehrerin am Kollegium Heilig Kreuz, auf den 1. August 2019 zur Rektorin dieses Gymnasiums ernannt. Die Wahl erfolgt auf die Pensionierung der bisherigen Stelleninhaberin, Christiane Castella Schwarzen.

Gisela Bissig Fasel, neue Rektorin am Kollegium Heilig Kreuz
Gisela Bissig Fasel © Alle Rechte vorbehalten

Gisela Bissig Fasel wurde 1974 geboren und ist Bürgerin von Isenthal (UR) und Brünisried (FR). Sie wohnt in Liebistorf, ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Nach dem Maturitätsabschluss Typus C (Mathematik und Naturwissenschaften) am Kollegium St. Michael setzte sie ihr Studium an der Universität Freiburg in den Fächern Mathematik und Philosophie fort. 1997 schloss sie diese Studien ab und erlangte anschliessend 1999 das Gymnasial­lehrerdiplom und 2002 das Doktorat in Mathematik. Sie unterrichtet seit Herbst 1996 am Kollegium Heilig Kreuz. 2004 wurde Gisela Bissig Fasel auch zur Fachdidaktikerin für Mathematik für deutschsprachige Studierende im Gymnasiallehramt an der Universität Freiburg ernannt.

Gisela Bissig Fasel hat sich stets stark für die schulischen Aktivitäten engagiert und war Mitglied des Lehrerkomitees und Vertreterin der Lehrerschaft in der Schulkommission (2009 bis 2017). Seit 1999 ist sie Verantwortliche der Fachschaft Mathematik der deutschen Abteilung. Ihr hohes päda­gogisches Verantwortungsbewusstsein zeigt sich in der regelmässigen Übernahme der Klassen­lehreraufgabe sowie der Leitung von Maturaarbeiten. Sowohl an ihrer Schule, wie auch auf kantonaler und nationaler Ebene arbeitet sie in verschiedenen Arbeitsgruppen. Seit 2015 ist sie Co-Präsidentin der kantonalen Arbeitsgruppe Mathematik.

Gisela Bissig Fasel hat ein ausgeprägtes Interesse an Bildungsfragen und insbesondere an Fragen des Gymnasiums. Dank Ihrer Ausbildung, Erfahrung und Dynamik ist sie bestens gerüstet, um das Kollegium Heilig Kreuz in seinen  künftigen Herausforderungen, wie die Digitalisierung der Bil­dung oder die Renovation und Erweiterung der Gebäude, zu führen. Sie spricht fliessend Deutsch und Französisch und wird sich dafür einsetzen, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Sprachgruppen erhalten bleibt und weiter gefördert wird.

Ähnliche News