Stipendium aus dem Fonds Pierre und Renée Glasson

Das Amt für Kultur schreibt jedes Jahr ein Stipendium aus dem Fonds Pierre und Renée Glasson aus.

Zweck

Unterstützung der Masterausbildung oder eines Nachdiplomstudiums in einer Musikhochschule in der Schweiz oder im Ausland von Musikerinnen und Musikern, die aus Freiburg stammen oder die Schweizer Nationalität sind und mindestens seit fünf Jahren im Kanton Freiburg ihren Wohnsitz haben.

Voraussetzungen und Verfahren
  • Die Nutzniesserin oder der Nutzniesser dieses Stipendiums wird im Rahmen einer Anhörung aller Kandidatinnen und Kanditaten durch eine Fachjury bestimmt. Die Durchführung des Wettbewerbs obliegt dem Amt für Kultur und der Musikhochschule HEMU, Vaud Valais Fribourg, Standort Freiburg.
  • Die Jury setzt sich zusammen aus dem Direktor des Freiburger Standorts, der den Vorsitz hat, sowie aus zwei Expertinnen oder Experten, die auf Vorschlag der HEMU durch das Amt für Kultur bestimmt werden.

Die Voraussetzungen und das Verfahren sind in den folgenden Rechtsgrundlagen beschrieben, die am Ende dieser Webseite zu finden sind:

  • Reglement zum Wettbewerb "Fonds Pierre et Renée Glasson"
Eine Bewerbung eingeben

Das Stipendium wird jedes Jahr ausgeschrieben. Die Bewerbungen müssen über das Online-Portal hier unten eingegeben werden. Für die Bewerbungsfristen gehen Sie zur Seite "Kalender der Ausschreibungen".

Bisher vergegebene Stipendien:

2019: Antoine Pittet (Trompete)
2018: Laura Crausaz (Trompete)
2017: Raphaël Sudan (Klavier)
2016: Luca Musy (Schlaginstrumente)
2015: Salomé Zangerl (Gesang)
2014: Zoltán Despond (Cello)
2013: Fiona Hengartner (Klavier)
2012: Christel Sautaux (Akkordeon)
2011: Sylvain Tissot (Akkordeon)
2010: Meret Haug (Harfe)
2009: Valentin Mauron (Tuba)
2008: Sébastien Bréguet (Cello)
2007: Edmée-Angeline Sansonnens (Harfe)
2006: Fabrice Hayoz (Gesang)
2005: Manuel Oswald (Geige)
2004: Sebastian Dietzig (Cello)
2003: Julien Kilchenmann (Cello)
2002: Jean-Jacques Goumaz (Oboe)
2001: Florence Desbiolles (Klavier)
2000: Sarah Chardonnens (Klarinette)
1998: Caroline Baeriswyl (Geige), Alain Bertschy (Gesang) et Daniel Gaggioli (Saxophon)

Ähnliche News