Zurück

Einjähriger Vorbereitungskurs an der PH-FR (Informationen und Einschreibung zur Passerelle)

Zurück

Unter Vorbehalt der untenstehenden Aufnahmebedingungen, öffnet dieser Vorbereitungskurs den Zugang zum Studium an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Diese Zusatzausbildung findet an der Fachmittelschule Freiburg (FMSF) und am Kollegium des Südens statt. Die Kandidatinnen und Kandidaten können entweder das gesamte Vorbereitungsjahr besuchen oder sich nur für die Schlussprüfungen anmelden (Anmeldung beim Sekretariat der FMSF).

Aufnahmebedingungen

Personen, die ein EFZ erworben haben, mindestens 30 Jahre alt sind und 3 Jahre Berufserfahrung nachweisen können, sowie Personen, die vor 2010 einen Fachmittelschulausweis erworben haben, können sich für das Vorbereitungsjahr an die HEP-PH FR anmelden.

Personen, die ausserhalb des Kantons Freiburg wohnen, müssen bei der zuständigen Schulbehörde ihres Wohnkantons ein Gesuch für die Genehmigung des Besuchs einer Freiburger Schule einreichen.

 

Einschreibefrist

15. Februar

Einschreibeformular

Das Anmeldeformular für diesen Passerellen-Lehrgang kann auf der Homepage der Fachmittelschule Freiburg oder auf der Homepage des Kollegiums des Südens heruntergeladen werden.

Nachteilsausgleich

Schülerinnen und Schüler mit einer von einer Fachperson diagnostizierten Behinderung, die sich nachteilig auf das schulische Lernen auswirkt, können unter gewissen Bedingungen Nachteilsausgleichsmassnahmen erhalten. Ein entsprechendes Gesuch kann über das Einschreibeformular für die Mittelschulen gestellt werden. Bei der Einschreibung muss ein Dossier mit folgenden Unterlagen eingereicht werden:

  • Aktualisiertes (nicht älter als zwei Jahre), detailliertes Gutachten einer vom Kanton anerkannten externen Fachperson, welches die Diagnose festhält und klärt, welcher Schweregrad der Behinderung oder Funktionsstörung vorliegt und wie sich diese Schwierigkeiten im Einzelnen auf das schulische Lernen der Schülerin oder des Schülers auswirken. Als anerkannte Fachpersonen gelten die Zugehörigen der Berufskategorien gemäss Anhang der Richtlinien zur Gewährung von Nachteilsausgleichsmassnahmen.
  • Zusammenstellung der Nachteilsausgleichsmassnahmen des laufenden Schuljahres, welche die Schülerin oder der Schüler bereits erhält.
  • Ausgefülltes Antragsformular

Richtlinien zur Gewährung von Nachteilsausgleichsmassnahmen

 

Einschreibegebühr, Schulgeld und weitere Kosten

Die Einschreibegebühr beträgt 100 Franken, das Schulgeld 375 Franken. Auslagen für Bücher, Unterlagen und sonstiges Material sind in diesem Betrag nicht inbegriffen und gehen ebenfalls zu Lasten der Schülerin oder des Schülers.

Bei Rückzug der Anmeldung wird die Einschreibegebühr nicht zurückerstattet.

Ausbildungsbeiträge

Wenn die finanziellen Möglichkeiten der Eltern nicht ausreichen, kann ein kantonaler Ausbildungsbeitrag beantragt werden. Die Schulsekretariate erteilen den Schülerinnen und Schülern zu Beginn des Schuljahrs entsprechende Informationen und geben auf Anfrage die nötigen Formulare aus. Ausführlichere Informationen zu den Ausbildungsbeiträgen finden Sie auf den Internetseiten des Amts für Ausbildungsbeiträge.

Nähere Auskünfte

Sekretariat der Fachmittelschule Freiburg : 026 305 65 65,

ecgf-fmsf(at)edufr.ch

Gesetze, Verordnungen und Richtlinien S2

Link zu den Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien S2 

Dokumente

Ähnliche News