Unermesslich gross ist die Vielfalt an Tieren und Pflanzen im Chablaiswald.

Der Staatswald Chablais
Der Staatswald Chablais © Alle Rechte vorbehalten

Am nordöstlichen Ufer des Murtensees erstreckt sich der Chablaiswald über gute zwei Kilometer. Dieser besondere Lebensraum zwischen Wasser und Land kann zu Fuss entdeckt werden (Velofahren und Reiten sind nur auf den entsprechend gekennzeichneten Wegen erlaubt).

Der Wald ist vor gut 100 Jahren nach der ersten Juragewässerkorrektion entstanden. Der Seespiegel senkte sich damals um 2,5 Meter. Damit wurden 350 Quadratkilometer Land gewonnen. Auf 175 Hektaren am nordöstlichen Seeufer zwischen Muntelier und Sugiez forstete der Staat Freiburg mit verschiedenen Laubhölzern den heutigen Chablaiswald auf.

Der Naturerlebnispfad
Der Naturerlebnispfad entlang des Seeufers ist ein anerkanntes Erholungsangebot. Zehn einzigartig gestaltete Tafeln mit deutschen und französischen Texten laden ein, die unterschiedlichen Erscheinungsformen des Chablaiswaldes zu entdecken und zu erleben. Sei dies die Vogelwelt mit ihrem einzigartigen Orchester, die Dynamik des Schilfgürtels oder die Geschichte und Entwicklung der Waldnutzung.
Von den Bahnstationen Sugiez und Muntelier ist der Pfad in wenigen Minuten zu Fuss zu erreichen. Der Besuch und das Erleben des Chablais ist so problemlos ohne Auto möglich.

⇒ Zurück zur Homepage des Sektors Wald
 Zurück zur Seite des Staatswalds 
⇒ 2. Forstkreis Sense-See

Kontakt

2. Forstkreis Sense-See
T +41 26 305 75 10
Email

Ähnliche News