Zurück

Auftrag des Amts für Justizvollzug und Bewährungshilfe (JVBHA)

Zurück

Zu den Haupttätigkeiten des Amtes, die sich hauptsächlich auf die Rechtsgrundlagen des Bundes, der Kantone und des Konkordats stützen, gehören der Vollzug von Strafen und Massnahmen, die von den Strafbehörden ausgesprochen werden.

Neben der Planung im weitesten Sinne des Vollzuges von Freiheitsstrafen und strafrechtlichen Massnahmen, auch deren Unterbruch, entscheidet das Amt über die verschiedenen gesetzlich vorgeschriebenen Lockerungen und Phasen des Vollzuges (Ausgangsbewilligungen, bedingte Entlassung, Aufhebung der Massnahme, Arbeitsexternat, Arbeits- und Wohnexternat usw.) und ordnet Begleitmassnahmen (Bewährungshilfe, Weisungen, usw.) an. Sie stellt auch die notwendige materielle und soziale Unterstützung für unter Mandat der Bewährungshilfe stehende Personen zur Verfügung und gewährleistet die Kontrolle der Weisungen, die auch von einer Justizbehörde ausgesprochen werden können. Neben der Anordnung  und Umsetzung der verschiedenen erleichterten Vollstreckungsmodalitäten (gemeinnützige Arbeit, elektronische Überwachung, Halbgefangenschaft) und gewährleistet die Begleitung der Personen, für die eine Ersatzmassnahme angeordnet wurde.

Schliesslich übernimmt und koordiniert das JVBHA bestimmte mit dem Strafregister zusammenhängende Aufgaben und gewährleistet die Einkassierung von Bussen und Geldstrafen, die von den Justizbehörden ausgesprochen werden, oder greift ein, wenn bei Nichtbezahlung eine Ersatzfreiheitsstrafe umgesetzt werden muss. Im Rahmen seiner vielen täglichen Aktivitäten arbeitet das JVBHA mit einer Vielzahl von institutionellen und externen Partnern zusammen.

Ähnliche News