Sport-Kunst-Ausbildung (SKA) an den Mittelschulen

Dank dem Förderprogramm Sport-Kunst-Ausbildung (SKA), das vom Amt für Sport verwaltet wird, können Nachwuchstalente im Sport oder in künstlerischen Bereichen von Stundenplananpassungen sowie zusätzlich von besonderen Unterstützungsmassnahmen profitieren. Dazu wurde für die künstlerisch oder sportlich begabten Schülerinnen und Schüler ein Antragsverfahren mit entsprechenden Kriterien aufgestellt.

Verfahren

  • Bei der Einschreibung ist die Teilnahme am SKA-Förderprogramm anzugeben.
  • Gleichzeitig mit der Einschreibung am Gymnasium muss die gesetzliche Vertretungsperson der Schülerin oder des Schülers bis zum 15. Februar den SKA-Fragebogen und das vollständige Dossier an das Amt für Sport senden.

Ähnliche News