Zurück
Bruttoinlandprodukt (BIP) des Kantons Freiburg
Bruttoinlandprodukt (BIP) des Kantons Freiburg © Tous droits réservés

Bruttoinlandprodukt (BIP) des Kantons Freiburg

Bruttoinlandprodukt (BIP) des Kantons Freiburg
Bruttoinlandprodukt (BIP) des Kantons Freiburg © Tous droits réservés

30. Januar 2019 - 11h29

Unumgänglich trotz aller Kritik ist das BIP nach wie vor das bevorzugte Mass für das Wirtschaftswachstum. Aber weiss man wirklich, worum es sich handelt? Warum dieser Name? Was misst es und was nicht?

Das BIP, eines der Hauptaggregate einer Reihe statistischer Synthesen (d. h. anhand einer Vielzahl verschiedener Quellen erarbeitet), die landläufig die volkswirtschaftliche Gesamtrechnung genannt werden, wird in der Schweiz jährlich vom Bundesamt für Statistik (BFS) berechnet und jedes Quartal vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) geschätzt. Ausserdem erstellen gewisse Institute wie die KOF oder das BAK Basel sowie gewisse Grossbanken regelmässig (meistens alle drei Monate) Schätzungen für die kürzlich vergangenen Jahre, für die noch keine offiziellen Resultate vorliegen, und Prognosen für das nächste und das übernächste Jahr. Unsere Infografik möchte Sie in dieses komplexe Thema einführen, mit ein paar methodologischen Erläuterungen und nationalen und kantonalen Zahlen.

Infografik

Ähnliche News