30. September 2014 -12h30

Sonntag Abend wurde in der Sionge in Bulle eine Verunreinigung mit bislang unbekannter Ursache festgestellt.

 Am Sontag 28. September wurden abends kurz nach 1900 Uhr die Polizeiorgane und der Wildhüter über eine Verschmutzung des Bachs der Sionge bei Bulle informiert.

Beim Ausfluss eines Rohres in der Rue de la Léchère wurde starker Heizölgeruch beobachtet. Die Feuerwehr errichtete eine Sperre, um Ölreste aufzufangen und zu entsorgen. Deren Ursprung konnte bisher nicht ermittelt werden.

Das Ökosystem wurde beeinträchtigt, tote Fische wurden keine festgestellt.

Ähnliche News