6. Mai 2013 -10h15

Am Samstagnachmittag, 4. Mai 2013, stellten die Wildhüter-Fischereiaufseher im Ruisseau des Moulins in Lully eine starke Verunreinigung durch Gülle fest.

Die Kantonspolizei und das Amt für Umwelt sind ebenfalls eingeschritten. Der Urheber der Verunreinigung des Bachs konnte ausfindig gemacht werden. Es handelt sich um einen Landwirten, der auf der Böschung oberhalb des Bachs unter anderem mit Gülle versetztes Wasser ausbrachte. Der Fischbestand hat Schaden genommen. Es wurden mehrere verendete Fische gefunden.

Ähnliche News