Sicher geniessen: Wer richtig grilliert, kann nur gewinnen!

8. Mai 2019 -07h59

Wenn die Grillsaison anläuft, steigt der Konsum von grilliertem Fleisch. Damit steigt auch die Anzahl der Menschen, die an einer Lebensmittelinfektion erkranken. Grund dafür ist mangelnde Hygiene beim Zubereiten des Grillguts. Im Rahmen der Informationskampagne „Sicher geniessen“ rufen das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) und seine Partner die vier Grundregeln der Küchenhygiene erneut in Erinnerung – aber nicht nur.

Das Photo zeigt Gemüse und Fleisch auf dem Grill
Grillsaison © Tous droits réservés - Pixabay/CCO

Jedes Jahr, wenn die Grillsaison startet, steigen auch die Zahlen von lebensmittelbedingten Infektionskrankheiten, allen voran Campylobacteriose. 2018 erkrankten in der Schweiz über den Sommer pro Woche bis zu 250 Personen an dieser Durchfallkrankheit. Am meisten Krankheitsfälle sind bei den jungen Männern zwischen 18 und 30 Jahren zu verzeichnen. Campylobacteriose, aber auch andere Lebensmittelinfektionen werden hauptsächlich durch mangelnde Küchenhygiene beim Zubereiten der Mahlzeiten verursacht.

Mit vier einfachen Hygieneregeln können nicht nur diese Krankheiten, sondern auch die Übertragung von antibiotikaresistenten Keimen verhindert werden:

  • Richtig waschen
  • Richtig erhitzen
  • Richtig kühlen
  • Richtig trennen

Für weiterführende Informationen: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Ähnliche News